Pilaer Straße in Schwerin

Pilaer Straße in Schwerin

Komplettsanierung und Neugestaltung der »Neu Zippendorfer Seeterrassen«

Das BBB Ingenieurbüro für Bauwerksdiagnose, Bauphysik und Bauplanung GmbH war in den letzten Jahren an der Umgestaltung und Sanierung vieler Wohn- und Gesellschaftsbauten in der Landeshauptstadt Schwerin beteiligt.

Zu den Projekten, die in jüngerer Zeit erfolgreich abgeschlossen werden konnten, gehört auch die Komplettsanierung und Neugestaltung der Neu Zippendorfer Seeterrassen in der Pilaer Straße 25- 31 in Schwerin.

Art und Umfang der durchgeführten Maßnahmen

Bauherr des Projekts war die Wohnungsgesellschaft Schwerin mbH (WGS). Wir wurden mit der Generalplanung und der Bauleitung beauftragt. Die Planung erfolgte in den Jahren 2017 – 2018.

Das Projekt wurde im Zeitraum August 2018 – September 2019 realisiert. Konkret ging es um die Komplettsanierung eines Wohnblocks. Vor den Baumaßnahmen bestanden dort 40 Wohneinheiten. Durch den Umbau wurde diese Zahl auf 36 reduziert. Die Maßnahmen fanden in den Bereichen

  • Entkernung/Schadstoffsanierung/Rückbau
  • Umbau
  • Haustechnik
  • Außenanlagen

statt.

Entkernung, Schadstoffsanierung und Rückbau

Bei dem Objekt handelt es sich um einen Wohnblock, der in der WBS-70 Bauweise errichtet wurde. Zu Beginn erfolgte eine komplette Entkernung des Gebäudes. Im Bereich der Bäder, des Daches und der Außenwandfugen wurde eine Schadstoffsanierung durchgeführt. Ein Teil des 5. Obergeschosses wurde rückgebaut. Die Bäder und ein Treppenhaus wurden abgebrochen und der Estrich entfernt. Teile der nichttragenden Innenwände wurden ebenfalls abgebrochen.

Umbau

 Im Rahmen der Umbaumaßnahmen wurden die Wohnungsgrundrisse neugestaltet. Um altersgerechtes Wohnen zu ermöglichen, wurden in 2 Aufgängen Aufzüge installiert. Insgesamt 5 Wohnungen wurden barrierefrei gestaltet.

Sowohl eine neue Dachabdichtung, als auch eine Einblasdämmung im Drempel wurden durchgeführt. Die Energiebilanz des Wohnblocks wurde durch eine neue wärmegedämmte Fassade inklusive neuer Fenster nach ENEV verbessert.

Der Wohnraum wurde erweitert, indem die ehemaligen Loggien in den Grundriss einbezogen wurden. Alle Wohnungen erhielten neue vorgestellte Balkone.

Alle Wohnungen erhielten tageslicht Vollbäder. Im Bereich der Nummer 25 erfolgte eine Aufstockung des Gebäudes in Holzrahmenbauweise.

Haustechnik

Die gesamte Haustechnik wurde neu installiert. Die Maßnahme betraf sowohl die Elektroinstallation als auch die Heizungs- und Sanitärtechnik. Hausanschlüsse und Zählereinrichtungen wurden erneuert und den aktuellen Standards angepasst.

Außenanlagen

 Die Anwohnerstraße und die Parkplätze wurden erneuert. Auf der Balkonseite wurde ein 2. Rettungsweg in Form einer Feuerwehrumfahrt geschaffen.

Interessantes zum Objekt Pilaer Straße 25- 31

Vor der Komplettsanierung handelte es sich um einen der für die DDR typischen Plattenbauten, die von Saßnitz bis Bad Brambach anzutreffen waren.

Durch die Komplettsanierung hat der Wohnblock sein Äußeres und auch sein Innenleben vollständig verändert. Weil Teile des obersten Stockwerks abgetragen und an anderer Stelle aufgestockt wurden, erhielt das Gebäude eine terrassenförmige Silhouette (daher auch der Name: Neu Zippendorfer Seeterrassen).

Im Inneren befinden sich nach dem Umbau 36 Wohnungen mit verändertem Grundriss. Davon wurden 32 Wohnparteien altersgerecht angelegt. Sie können mit einem der beiden Aufzüge erreicht werden.

Bei den Wohnungen handelt es sich um Zwei- und Dreiraumwohnungen. Alle verfügen über einen Balkon, sowie Tageslichtvollbäder mit Wanne und Dusche. Die Wohnungsgröße liegt bei den Zweiraumwohnungen zwischen 61,5 – 79,5 m² und bei den Dreiraumwohnungen zwischen 77,5 – 105,5 m².

Wissenswertes zum Ortsteil Neu Zippendorf

Der Schweriner Ortsteil Neu Zippendorf war früher Teil des Neubaugebiets „Großer Dreesch“. Vor der Wende war dies der größte Stadtteil Schwerins. Dort wohnten ca. 62.000 Einwohner. Auch heute noch ist „Neu Zippendorf“ eine attraktive Wohnlage. Das liegt unter anderem daran, dass es sehr dich am Naherholungsgebiet „Zippendorfer Strand“ des Schweriner Sees gelegen ist.

Das Viertel verfügt über eine gewachsene Infrastruktur mit Supermärkten, Restaurants, Cafés, Schulen, Kitas, Seniorenheimen, Arztpraxen und Sportstätten. Die Anbindung an den städtischen Nahverkehr ist ausgezeichnet.

Nach dem Abschluss der Komplettsanierung stehen den Mietern neue, großzügig gestaltete Wohnungen zur Verfügung, die den heutigen Anforderungen entsprechen. Durch diese große Investition wurde der Bauherr, die Wohnungsgesellschaft Schwerin mbH, ihrer Aufgabe gerecht, guten und bezahlbaren Wohnraum für eine alternde Gesellschaft zu schaffen.

Weitere Informationen über die Pilaer Straße

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.