Allplan ArchitectureI-TEG Ingenieurgesellschaft für Technische Gebäudeplanung mbH

Allplan Architecture

CAD-Software für anspruchsvolle Gebäudeplanungen

Bei der Planung moderner Bauwerke zur privaten, gewerblichen oder gesellschaftlichen Nutzung müssen zahlreiche Aspekte berücksichtigt werden. Im aktuellen, digitalen Zeitalter sind die Ansprüche der Mieter und Eigentümer besonders in den Bereichen der Gebäudeautomation und Elektrotechnik sehr gestiegen.

Aber auch Spezialbauten, wie Laboratorien und Krankenhäuser, sind sehr komplex und bedürfen einem hohen Planungsaufwand beim Hochbau und der Technischen Gebäudeausrüstung.

Dank standardisierter Schnittstellen und Projektserver können bei Allplan Architecture alle Projektbeteiligten unabhängig vom Standort auf den Datenbestand der Planungsobjekte zugreifen.

Allplan Architecture – Ein universelles Tool für die Baubranche

Die CAD-Software Allplan der gleichnamigen Firma verfolgt einen universellen Ansatz und überzeugt mit einer beinahe grenzenlosen Vielfältigkeit, da sie verschiedene Bereiche, die die Baubranche im weitesten Sinne umfasst, zusammenbringt.

So können Architekten und Bauingenieure sowie Ingenieure für Technische Gebäudeausrüstung, Technische Zeichner und andere Bauschaffende das gleiche Programm nutzen, um ein gemeinsames Projekt zu realisieren.

Allplan Architecture ist in 20 verschiedenen Sprachen verfügbar und mit der BIM-Technologie kompatibel, wodurch die Kommunikation vereinfacht und die Arbeitsabläufe effizienter gestaltet werden.

Umfassende Funktionen und zahlreiche Einsatzmöglichkeiten

Als umfangreiches CAD-System ermöglicht Allplan Architecture sowohl die Konstruktion verschiedener Gebäudeelemente im zweidimensionalen Raum als auch die detailgetreue 3D-Modellierung. Darüber hinaus ist auch der Entwurf von bauteilorientierten Gebäudemodellen mit integrierter Kosten- und Mengenermittlung (4D BIM) möglich.

Nicht zuletzt können aus Allplan Architecture heraus auch hochwertige und hyperrealistische Visualisierungen erstellt werden. So lassen sich selbst großflächige und detailreiche Gebäudekomplexe beispielsweise in Form eines Renderings oder eines 3D Modells eindrucksvoll darstellen.

Allplan Architecture begleitet den gesamten Planungs- und Entwurfsprozess eines Gebäudes von den ersten Ideen bis zu den fertigen Schal- und Bewehrungsplänen.

Durch das virtuelle Erstellen einer Art Bauvorlage können zunächst potentielle Fehler und Konflikte beseitigt werden, bevor die eigentliche Bauausführung beginnt.

Optimale Kompatibilität mit anderen Programmen und Formaten

Dank Schnittstellen zur professionellen Visualisierungssoftware Cinema 4D können die in Allplan Architecture konstruierten 3D Modelle optisch ansprechend dargestellt werden. Zudem ist das Programm auch mit gängigen Formaten für CAD-Daten wie DGN, DWG, DXF, IFC sowie PDF, PDF/A und PDF/4D kompatibel. Dadurch kann Allplan Architecture Dateien aus anderen CAD-Softwares wie SketchUp, SolidWorks und Rhino in die eigenen Entwürfe importieren oder für die Nutzung in diesen Programmen exportieren.

Des Weiteren sind der bidirektionale Austausch mit Google Earth Daten sowie ein Export in Austauschformate wie STL zum Zwecke des Rapid Prototypings problemlos möglich. Das hilfreiche, in das Programm integrierte Portal Allplan Connect, steigert die Funktionalität der Software weiter, indem es Anwendern einen kompetenten technischen Support, Softwareupdates und Downloadbibliotheken sowie umfangreiche Foren und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt.

Die Geschichte hinter Allplan Architecture

Georg Nemetschek, der Entwickler der Allplan Software und Professor der Fachhochschule München im Bereich Bauingenieurwesen, entwickelte und verkaufte mit seinem Unternehmen, dem „Ingenieurbüro für das Bauwesen“, bereits ab 1977 eigene Softwares für statische Berechnungen.

Die daraus entstandene Nemetschek SE zählt noch heute zu den Marktführern im Bereich der Bau- und Konstruktionssoftware. Nachdem Nemetschek im Jahr 1980 ein integriertes Programm zur Konstruktion und Berechnung von Standardbauteilen im Massivbau veröffentlichte, folgte rund vier Jahre später die erste Version des CAD-Programms Allplan.

Ein richtungsweisendes Ereignis für die Entwicklung der Gebäudeplanungs-Technik war Georg Nemetscheks Object-oriented Product Modul Engineering Network (O.P.E.N.), welches im Jahr 1997 auf dem Markt kam. Diese datenbankbasierte Plattform legte den Grundstein für das heutige Building Information Modeling (BIM), einem Tool zur vernetzten und umfassenden Planung von Bauwerken.

Noch vor der Jahrtausendwende wurde die Nemetschek AG zum Börsenunternehmen. In den Folgejahren wurde die Software zielstrebig weiterentwickelt und die Position als Marktführer gefestigt. Eine echte Innovation war das weltweit nutzbare Serviceportal Allplan Connect, welches allen Anwendern der Allpan-Software seit 2011 zur Verfügung steht.

Die professionelle Anwendung des Programms im internationalen Raum wird durch die Unicode-Version von Allplan Architecture gewährleistet, welche im Jahr 2013 erschien.

BBB Ingenieurbüro – Auf Allplan Architecture spezialisiert

Durch die virtuelle Konstruktion und Modellierung ganzer Gebäude können mögliche Fehler und potentielle Schwachstellen aufgezeigt und beseitigt werden, wodurch Zeit und Kosten effektiv eingespart werden können.

Wir, das BBB Ingenieurbüro, setzen Bauvorhaben und Planungsprozesse im Bereich des Hochbaus und der Technischen Gebäudeausrüstung mithilfe von Allplan Architecture um. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei Ihren Projekten mit der umfangreichen und komplexen Software.

 

 

Möchten Sie Ihr TGA-Bauvorhaben mit der Allplan-Software realisieren? Nehmen Sie einfach mit unseren erfahrenen und kompetenten Mitarbeitern Kontakt auf. Gerne übernehmen wir die Planung für Sie.